Vegane Rezepte

Roh-veganes Rote Beete Carpaccio mit Sesamsoße

Hallo ihr lieben,

letztes Jahr im Mai (2016) war ich bereits im sechsten Monat schwanger und wir machten eine vorerst letzte Reise zu zweit. Naja irgendwie stimmt zu zweit ja nicht wirklich, unser Babylein war halt nur noch nicht zu sehen 🙂 Jedenfalls sind wir nach Mallorca geflogen, da es um diese Jahreszeit dort schon angenehm warm ist und wir ein total tolles Angebot bekommen haben. Wir hatten ein süßes Appartment mit kleiner Küche (nennt sich kitchenette) in Can Picafort, welches im Nordosten von Mallorca liegt. Das Städtchen ist sehr touristisch aber drum herum findet man fanastische Natur, unter anderem ein Naturschutzgebiet sowie wunderschöne Dünnenlandschaften an beiden Enden des Ortes. Als begeisterte Food Touristen, die wir sind, haben wir uns bereits im Vorfeld über vegane Restaurants informiert. Erfreulich stellten wir fest, dass zwei Orte weiter – in Port de Pollenca – ein sehr gut bewertetes vegan/vegetarisches Restaurant ist. Da Mallorca über ein super ausgebautes öffentliches Busnetz verfügt, war einer unserer ersten Ausflüge gleich mal dort hin. Das Restaurant Bellaverde hat uns dann schon auf den ersten Blick total umgehauen, die Atmosphäre dort ist ein wahrgewordener mediteraner Traum unter Feigenbäumen und bei der Speisekarte läuft einem schon beim lesen das Wasser im Mund zusammen. Eins unserer Highlights (ja wir waren öfter da) war das rote Beete Carpaccio! Der Clou daran, die rote Beete ist roh und nicht wie sonst üblich gekocht. Wieder zu Hause angekommen, wollten wir das gleich auch ausprobieren. Da wir es eins zu eins nicht nachmachen konnten (dazu gab es nämlich einen veganen Kaviar und eine Art vegane Mayonaise) haben wir einfach unser eigenes Ding draus gemacht. Seit dem gibt es diese leckere Vorspeise meist mehrmals die Woche, wesahlb wir es gerne mit euch teilen möchten. Hervorragend passt es zum Beispiel auch beim grillen als Nebengang.

Viel Spaß beim Nachmachen und schmecken lassen!

Zutaten für 2-4 Personen (je nachdem wie verfressen ist seid) 🙂

  • 1-2 frische Rote Beete Knollen, bei kleinen Knollen eher 2
  • 40 gr Tahina (hält sich sehr lange im Kühlschrank)
  • 1/2 Zitrone, falls die Zitrone recht groß ist lieber etwas weniger als die Hälfte
  • 30-40 ml Wasser
  • Salz, nach belieben
  • Eine Hand voll Petersilie oder Rucola
  • Optional: Salatkernmix

Die Rote Beete mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden und auf einem großen Teller anrichten (siehe Bild).

Für die Sesamsoße in einer kleinen Schüssel die Tahina mit Zitrone, Wasser und Salz verrühren. Die Konsisenz sollte dann sämig bis cremig sein.

Manchmal varrieren die Angaben etwas, je nachdem welche Tahina wir gekauft haben, deswegen nicht wundern. Einfach ggf. noch etwas Wasser, Zitrone oder Tahina dazu. Wieviel Salz ihr verwendt liegt bei euch, da hat ja bekanntlich jeder seine Vorliebe.

Abschließend die Sesamsoße über die auf dem Teller angerichteten rote Beete Scheiben geben. Petersilie oder Rucola fein hacken und drüber geben. Wer mag kann das ganze noch mit einem Salatkernmix bestreuen. Fertig!

 

2 Kommentare

  1. Endlich, nach massiven Drohungen, mit dem Rest der Welt geteilt….:D Es sieht sehr lecker aus und wird auf jeden Fall ausprobiert. Danke Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.